weihnachtsgedicht 2015

jaja, eigentlich hat das gedicht nur wenig mit weihnachten zu tun, will sagen… es hat so gar nichts damit zu tun. aber mir kamen die verse in den sinn als ich daran dachte, meine beste freundin von allen (omg, that sounds so gay!) anzurufen, um mit ihr zu klären, wann ich sie weihnachten besuche und ob die geschenke für die jungs so ok sind. nicht dass es mich juckt, falls sie es nicht sind… leben, hart und so (auftritt clint ostwald unter glühender sonne in einem westernkaff. einen schluck aus der whiskypulle nehmend, rinnt ihm dieser über sein unrasiertes 6-tage-bart-kinn. cool wirft er die flasche hinter sich, stellt sich breitbeinig hin und legt eine hand an den colt, während er männlich grunzt: „there’s no way return, babe!“). great, soviel zur ideengebung der noch zu erwähnenden zeilen. jedenfalls klangen die verschen irgendwie langweilig ohne pepp. also habe ich noch die wörter dunkelheit und einsamkeit (z. b. im wiener blut von rammstein enthalten) eingefügt, mir dabei vorgestellt, wie die jungs von rammstein dazu abrocken mit feuer, explosionen, blitze und ragnarök im allgemeinen und yay, i came so hard…. ergo habe ich einen refrain gebastelt, so dass das gegreine als liedtext verwendet werden kann, in der hoffnung, dass ich alter schmutzig-geiler eber von einer coolen band als sänger entdeckt werde und reich, schön und berühmt werde. sich aufregende frauen dürfen die verse gerne gendermainstreaming in der männlichen form umtexten, solange das copyright bei mir verbleibt.

oh und was das beitragsbild in der vorschau betrifft… eigentlich verwende ich das für rp-berichte über nyc2035, aber ich finde diesen po auf lila so scharf, ich werde mir das patentieren lassen, um endlich die anerkennung der kunstszene zu bekommen, die ich in so hohem maße verdiene. ok guys, scharfe feiertage und enjoy:

 

alte frauen wollen wurst

…..

geschnitten oder gar am stück

voller lustgefühl füllen sie ihren mund

sie sind nach wurst ganz verrückt

rotbraun rutscht herunter der brei im schlund

 …..

in der dunkelheit

spielen sie mit der wurst so fein

in der einsamkeit

führen sie sie ganz tief ein

…..

im magen vermischt sich der brei

die wurst wirft blasen

säure schwappt über das einerlei

schneller das geschaukel, ein einzig rasen

…..

in der dunkelheit

spielen sie mit der wurst so fein

in der einsamkeit

führen sie sie ganz tief ein

 …..

grunzend das gefühl so animalisch

erregt und geil die zähne hineinschlagend

die wurst am ausgang, jetzt wird’s kritisch

sprotzend in die keramik klatschend

…..

in der dunkelheit

spielen sie mit der wurst so fein

in der einsamkeit

führen sie sie ganz tief ein

rollenspiel nyc2035

restaurant_humanity

auf meinem erwachsenen-blog sind 2 beiträge fertig:

  1. pierre hört stimmen
  2. geschäfte, geschäfte

letzterer ist aber für homophobe und/oder zart besaitete nicht geeignet. ansonsten:

enjoy!

prolog nyc2035-rollenspiel

restaurant_f_001

hat doch länger gedauert, aber nun ist der recht eklige prolog zum rollenspiel meines charakters fertig. ihr könnt ihn auf meinem erwachsenenblog lesen. ob ich hier noch weitere ankündigungen zu beiträgen auf dem dortigen blog machen werde, weiss ich noch nicht. wer es denn lesen möchte, schaut dort am besten hin und wieder mal nach, folgt oder wie auch immer.

Rollenspiel: NYC 2035

nach rund einem jahr rollenspielabstinenz (von ausrutschern mal abgesehen) werde ich demnächst beim NYC 2035 mitmachen. Nea und Beric basteln derweil noch ein wenig an der fast vollendeten sim, der blog ist im aufbau und ich habe in dem dark-urban-rp meine rolle bzw. rollen schon gefunden. nein, diesmal kein irrer mediziner, wobei ich aber die geschichte insofern fortführe, dass ein wesentlicher bestandteil meiner dark-urban-spiele logisch integriert wird.

hier nun der charakter:

Nachname: Doe
Vorname: Pierre
Geb. am: 27.01.2013 in NYC
Eltern: Emma und Hugo Doe, beide verstorben

Kurzbeschreibung:

Pierre versucht das Erbe seiner Mutter, ein heruntergekommenes Restaurant in NYC, wieder auf Vordermann zu bringen. Dazu bedient er sich der sehr ungewöhnlichen Ideen, die er bekommt, sobald er die Maske seines Vaters, die er ebenfalls von der Mutter geerbt hat, aufsetzt. Da diese aber langfristige Pläne sind, verdingt er sich nebenher als Callboy und nutzt die über dem Restaurant liegende Wohnung, Freier/innen aller Art zu befriedigen.

Bilder:

Pierre der Callboy

pierre_callboy_f_002
pierre_akt_04

Pierre der Jäger

pierre_hunter_f_001

Pierre der Koch

pierre_cook_f_ 001
nach diesen masturbationsvorlagen (für wordpress extra ohne penis!) möchte ich auf meine 
persönlichen regeln hinweisen:

das rollenspiel im allgemeinen werde ich ganz normal mitmachen. aber ich biete auch noch 
sehr spezielles rollenspiel, welches mit meinem charakter verbunden ist, an. der kontakt 
kann über Nea bzw. vermutlich ein alt von ihr geschlossen werden. bei dem rp können bis zu 
8 personen mitmachen, wobei ich max. 4 bevorzuge, damit es nicht in stress ausartet. zudem
werde ich für diese art von rp einen termin mit den interessent/inn/en vereinbaren, da es 
über mehrere tage, auf jeden fall aber 4-6 stunden andauern wird.

die eröffnungsgeschichte über, von und mit Pierre, sowie alle anderen beiträge, wobei das 
meiste meiner phantasie entsprungen sein wird und entsprechende bilder werde ich in meinem
erwachsenenblog verfassen. wie ihr den finden könnt ist leicht, einfach rechts in der 
linkleiste schauen. ich verlinke ihn extra nicht in diesem beitrag, denn:

WARNUNG!

im rollenspiel habe ich schon sehr viele grenzen überschritten, aber nie mit der endgültigen 
konsequenz für andere, obwohl diese ihre zustimmung signalisiert hatten. der grund für meine
lange rollenpielpause war schlicht langeweile. viele rp-themen haben mich gelangweilt. daher 
möchte ich mit diesem rp nicht grenzen überschreiten, sondern sie sprengen. keine ahnung ob 
das gelingt, aber versuchen will ich es. es wird also eklig, widerwärtig und wird vielleicht 
sogar den ein oder anderen grün werden lassen und das nicht vor neid, menschlich eben. dann 
ist mir mein vorhaben gelungen. ergo, überlegt euch gut, ob ihr wirklich die bilder und texte 
auf meinem erwachsenenblog anschauen wollt. ihr seid gewarnt!

tolle bilder von nyc 2035 findet ihr bei nea auf dem blog

wacken 2015

i survived wacken 2015, yay! da ich schon lange nichts mehr in dem blog geschrieben habe und für mich rp-mäßig kaum noch etwas läuft, möchte ich über meinen wackenbesuch schreiben. zu fünft sind wir am mittwoch aufgebrochen, vorgewarnt durch die meldungen im internet, dass wacken unter wasser stand. egal, wir hatten 2012 auch überlebt. doch mit dieser einschätzung sollten wir irren und zwar gewaltig. um 15:00 uhr waren wir in wacken und hatten noch 300 meter bis zum ziel. aufgrund der katastrophalen witterungsverhältnisse und dass traktoren viele der wagen auf das gelände ziehen mußten, die areale abgepumpt werden mußten, wurden wir umgeleitet. für die eigentlichen 300 meter brauchten wir 4 stunden. aber hey, die büsche am wegesrand haben soviel dünger abbekommen wie sicher schon lange nicht mehr. einige holten campingstühle raus, während alle 15 minuten die wagen ein wenig rollen durften.

dann endlich… the holy ground! wir wurden von ordnern gleich am anfang von areal a eingewiesen. weiterfahren nur auf eigene gefahr. ok, also die karren da stehen gelassen und mit taschen, rucksäcken etc. durch das durchweichte acker. später sollte sich herausstellen, dass der boden eigentlich noch sehr fest war. zum glück hatten wir ein zelt bei einem professionellen zelteaufsteller gemietet. denn es begann zu schütten und hörte bis inkl. donnerstag so gut wie nicht mehr auf. so blieben wir im zelt, die gespräche wurden immer niveauvoller, dahingehend, dass wir auf gaswesen kamen und wie schön es doch wäre, eines zu sein, um nicht auf die dixis zu müssen, die aufgrund des matsches nicht geleert werden konnten. immerhin haben wir so „kamasutra-kacken“ gelernt. nicht zu glauben, zu welchen bewegungen der körper in der lage sein kann, wenn er muss. zudem hat uns das pottimonster nicht erwischt! unser zelt wurde dann in „das haus der gaswesen“ unbenannt.

am freitag wurde das wetter endlich besser und ich traute mich mit beiden stöcken und unter tatkräftiger hilfe der jungs zu den bezahlklos. 2-sterne-kacken deluxe! dann zum waschen (nicht, dass es etwas gebracht hätte. keine 5 minuten später sah ich so aus wie zuvor.) und dann yay! kaffee, das schwarze gold! mutig begaben wir uns auf den markt. tja, ich kam 20 meter weit, bevor ich umdrehen mußte, nachdem die stöcke bald zur hälfte im schlamm eingesunken waren. aber kaffee kann auch geil sein, also habe ich den restlichen tag hauptsächlich im kaffeezelt verbracht.

samstag war dann endlich für mich ein geiler tag. klo, kaffee, wackingerstage, diverse bands… alles klasse! zum abschluss judas priest live, so geil! auch wenn die stöcke beim zappeln sich wie erdbohrer in den schlamm bohrten und ich sie immer wieder neu positionieren mußte.

fazit: ohne die jungs wäre ich aufgeschmissen gewesen. auch ohne die vielen menschen, die mir geholfen haben. schon allein der hinweis, langsam zu machen und mich nicht unter druck zu setzen oder die einfach nur ihre hilfe angeboten haben oder mir geleuchtet haben. dafür hatte ich mich nicht bedankt, da ich zu sehr mit dem bewältigen des weges beschäftigt war. also, lieber beleuchter, solltest du das lesen, einen ganz herzlichen dank dafür. ich habe auf den 4 wacken soviel herzlichkeit und freundlichkeit erlebt wie noch nirgends zuvor. umso mehr schmerzt es mich, dass es mein letztes wacken war. meiner bewegungsfähigkeit sind einfach grenzen gesetzt und diese muss ich akzeptieren.

metal-heads, ich wünsche euch noch ganz viele jahre lang viele viele geile wackenbesuche!

slinfo ist 10 jahre alt – es hat begonnen!

das forum slinfo ist 10 jahre alt und einige leute dort haben fleißig events ob der feierlichkeit auf die beine gestellt. aber auch die blogger haben nicht geschlafen… 5 blogger haben darüber berichtet. das sind 5 mehr, wie seitens des forums erreicht wurden. großartig! ich danke allen.

nachdem nun einige forennutzer meinten, blogs wären die wurzel allen übels und am niedergang der foren schuld (das ist mitnichten so, sondern liegt eher an einer eventuellen sexuellen frustration einiger user und moderatoren.) und das forum zu altem leben zurückfindet wie z. b. tüte deutsch-interessenten, tüte deutsch-verkäufer, tüte deutsch-moralisten und moralisten im generellen wieder fleißig schreiben und mein trolliges herzchen erfreuen, habe ich beschlossen, auf Su‘ s blog zu verweisen. Su hat einen großartigen beitrag zum 10 jahre slinfo-event geschrieben, mit veranstaltungskalender, verlinkung auf die veranstaltungs-sim und hübschen bildern und im gegensatz zu meinen beiträgen schreibt sie nicht sarkastisch, ironisch oder gar zynisch, sondern es handelt sich um einen sachlichen neutralen beitrag.

 

hier, auf Susann‘ s blog,  findet ihr alle info zum 10 jahre slinfo-event. enjoy!

menschlichkeit – humanity

irgendwie schwächelt mal wieder die lust am rollenspiel bei mir. keine ahnung, warum. dafür habe ich sehr massiv lust herum zu trollen. das mag am alter liegen, je älter ich werde, um so sarkastischer und zynischer werde ich, auch wenn es um installationen geht.

entsprechend habe ich einen bilderblogbeitrag auf meinem erwachsenenblog über eine nicht geplante installation geschrieben. ich verlinke ihn in diesem beitrag extra nicht, denn er ist abartig, ekelig, widerwärtig und schlicht zum kotzen. blutig, tödlich, lebend, menschlich eben, wie die menschlichkeit an sich. wenn ihr ihn anschauen wollt, gerne. aber sagt nicht, dass ich euch nicht gewarnt hätte. wie ihr meinen erwachsenenblog findet, solltet ihr wissen. so schwer ist das nicht. so, hier noch ein reizendes landschaftsbildchen für die mimöschen unter euch:

inst_life_death_a_007

das totemtier ;P