wacken 2015

i survived wacken 2015, yay! da ich schon lange nichts mehr in dem blog geschrieben habe und für mich rp-mäßig kaum noch etwas läuft, möchte ich über meinen wackenbesuch schreiben. zu fünft sind wir am mittwoch aufgebrochen, vorgewarnt durch die meldungen im internet, dass wacken unter wasser stand. egal, wir hatten 2012 auch überlebt. doch mit dieser einschätzung sollten wir irren und zwar gewaltig. um 15:00 uhr waren wir in wacken und hatten noch 300 meter bis zum ziel. aufgrund der katastrophalen witterungsverhältnisse und dass traktoren viele der wagen auf das gelände ziehen mußten, die areale abgepumpt werden mußten, wurden wir umgeleitet. für die eigentlichen 300 meter brauchten wir 4 stunden. aber hey, die büsche am wegesrand haben soviel dünger abbekommen wie sicher schon lange nicht mehr. einige holten campingstühle raus, während alle 15 minuten die wagen ein wenig rollen durften.

dann endlich… the holy ground! wir wurden von ordnern gleich am anfang von areal a eingewiesen. weiterfahren nur auf eigene gefahr. ok, also die karren da stehen gelassen und mit taschen, rucksäcken etc. durch das durchweichte acker. später sollte sich herausstellen, dass der boden eigentlich noch sehr fest war. zum glück hatten wir ein zelt bei einem professionellen zelteaufsteller gemietet. denn es begann zu schütten und hörte bis inkl. donnerstag so gut wie nicht mehr auf. so blieben wir im zelt, die gespräche wurden immer niveauvoller, dahingehend, dass wir auf gaswesen kamen und wie schön es doch wäre, eines zu sein, um nicht auf die dixis zu müssen, die aufgrund des matsches nicht geleert werden konnten. immerhin haben wir so „kamasutra-kacken“ gelernt. nicht zu glauben, zu welchen bewegungen der körper in der lage sein kann, wenn er muss. zudem hat uns das pottimonster nicht erwischt! unser zelt wurde dann in „das haus der gaswesen“ unbenannt.

am freitag wurde das wetter endlich besser und ich traute mich mit beiden stöcken und unter tatkräftiger hilfe der jungs zu den bezahlklos. 2-sterne-kacken deluxe! dann zum waschen (nicht, dass es etwas gebracht hätte. keine 5 minuten später sah ich so aus wie zuvor.) und dann yay! kaffee, das schwarze gold! mutig begaben wir uns auf den markt. tja, ich kam 20 meter weit, bevor ich umdrehen mußte, nachdem die stöcke bald zur hälfte im schlamm eingesunken waren. aber kaffee kann auch geil sein, also habe ich den restlichen tag hauptsächlich im kaffeezelt verbracht.

samstag war dann endlich für mich ein geiler tag. klo, kaffee, wackingerstage, diverse bands… alles klasse! zum abschluss judas priest live, so geil! auch wenn die stöcke beim zappeln sich wie erdbohrer in den schlamm bohrten und ich sie immer wieder neu positionieren mußte.

fazit: ohne die jungs wäre ich aufgeschmissen gewesen. auch ohne die vielen menschen, die mir geholfen haben. schon allein der hinweis, langsam zu machen und mich nicht unter druck zu setzen oder die einfach nur ihre hilfe angeboten haben oder mir geleuchtet haben. dafür hatte ich mich nicht bedankt, da ich zu sehr mit dem bewältigen des weges beschäftigt war. also, lieber beleuchter, solltest du das lesen, einen ganz herzlichen dank dafür. ich habe auf den 4 wacken soviel herzlichkeit und freundlichkeit erlebt wie noch nirgends zuvor. umso mehr schmerzt es mich, dass es mein letztes wacken war. meiner bewegungsfähigkeit sind einfach grenzen gesetzt und diese muss ich akzeptieren.

metal-heads, ich wünsche euch noch ganz viele jahre lang viele viele geile wackenbesuche!

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , ,

2 Kommentare zu “wacken 2015

  1. rabenschwester12 August 3, 2015 um 19:55 Reply

    Ja, so ist Wacken…nette Leute, normal und hilfsbereit. Allen Widrigkeiten zum trotz hast du doch deinen Spaß gehabt…obwohl die Klos echt gruselig waren, aber das gehört wohl irgendwie dazu. Sehr schön geschrieben. Wenn ich wieder in Wacken bin, werde ich an dich denken…

    • ganzbaf August 3, 2015 um 22:37 Reply

      stimmt, meinen spass hatte ich, zumal die niveauvollen gespräche schlicht geil waren. niveauvoll eben und jeder hat sein möglichstes getan, es soweit wie möglich nach unten zu ziehen. das liebe ich!

      danke dir schon jetzt, wenn du an mich denkst. hab eine gute zeit. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: