Archiv für den Monat Dezember 2012

zwischenwurf: es war ein drecksjahr!

da mir dieser autor aus der seele spricht, möchte ich seinen blogbeitrag verlinken und darauf aufmerksam machen. er hat recht, es war ein drecksjahr. an allen ecken und enden wurden bürgerrechte, die demokratie und die sozialen errungenschaften beschnitten. in dem versuch dies abzuwehren waren wir „teilweise“ erfolgreich, aber ernsthaft betrachtet war das  ein tropfen auf dem heißen stein.

2013 wird noch schlimmer werden. denn die vielen „erfolge“ seitens der regierungen, lobbyisten, banken und anderer starken wirtschaftsunternehmen machen ihnen mut, noch mehr durchsetzen zu wollen und es wird wahrlich nicht zu unserem besten sein. z. b. ist das leistungsschutzrecht noch in der schwebe und andere geier lauern nur darauf, unsere freiheit weiter beschneiden zu können.

ja, im stetigen kampf gegen diese willkür schleicht sich müdigkeit ein. daher wünsche ich uns und euch ganz viel kraft im neuen jahr. laßt uns nicht verzagen und weiter wachsam sein.

langeweile

füßelstampf!

das neue jahr spürt schmerzen im herzchen

und ich komme um vor langeweile

drum schreibe ich euch ein paar verschen

und die chirurgen wetzen die beile.

die beile so rostig und rot vom alten blut

das neue jahr ängstlich fragt so leise

warum kein ekg oder röntgen, tut das not?

die chirurgen lachen, gleich gehst du auf eine lange reise.

das jahr, das neue liegt fixiert

auf dem op-tisch, voller panik

die chirurgen grinsen ungeniert

schnupfen koks für den wahren kick.

völlig zugedröhnt beginnen sie zu hauen

zu stechen und hacken mit den beilen

lachend und gröhlend sie die scheiße bauen

der osterhase schafft es nicht mehr, zu hilfe zu eilen.

das neue jahr geschnetzelt und gehackt

auf dem op-tisch blutend verendet

es noch einmal sich kräftig auskackt

die maya hatten doch recht, wenn auch verspätet.

—-

nehmt es mir nicht übel, das habe ich in einem anfall alles verzehrender langeweile geschrieben. 😉

slinfo und der umgang mit menschen mit behinderung, teil 2

klingellingelling!

 

derzeit habe ich sehr viel zeit und langweile mich ungemein. der perfekte zeitpunkt, um auf slinfo den beitrag bzgl. den umgang mit menschen mit behinderung zu schreiben. so dachte ich. schwupps mit dem lieben heinz gebhard eingeloggt, aber wie nicht anders zu erwarten, wenn auch selten dämlich, ist der account als fake-account für immer und ewig gesperrt. aha! nun dachte ich daran, einen neuen einzurichten, aber mit einem mobilen internet gab es bei der emailaccounterstellung probleme wegen der ip. man möge doch eine sichere ip nehmen. da das aber nur von zuhause geht ist das keine option.

die sache ist, der thread auf slinfo über den umgang mit menschen mit behinderungen gerät jetzt schon in vergessenheit, da man zu sehr mit der ego-pflege beschäftigt ist. user vs. mods, user vs. user, mods vs. gesunden menschenverstand. die ego-pflege erkennt man daran, dass unbedingt jeder wissen muss, dass man als mod keine ego-pflege betreibt, da man 2000 untergebene unter sich hat, 4 kinder und diverse hunde. hossa, ein ganzer kerl, dank ego!

mein blogbeitrag mit den verlinkungen zur leichten sprache wurde zig mal geklickt. tatsächlich mein am meisten besuchter und gelesener (hoffe ich zumindest) beitrag. in den kommentaren entwickelte sich eine kleine diskussion mit einem slinfo-user. interessant dabei ist, dass weder die slinfo-user noch der betreiber die links zu leichten sprache in das forum gesetzt haben, da die ersten verlinkungen nicht mehr da zu sein scheinen. und nein, menschen mit behinderungen brauchen nicht in jeden fall eine betreuung. auch menschen, die probleme mit der ach so hochgeistigen kommunikation in internetforen wie slinfo haben, brauchen keine betreuung, da sie eben keine kinder mehr sind. so machen es sich die ach so belesenen user sehr einfach. wie wäre es, wenn diese sich weniger zeit dafür nehmen, wikipediaartikel umzutexten und dies als eigenen mist zu verkaufen, dafür sich aber mehr zeit nehmen, sich auf andere menschen, die eben anders kommunizieren, einzustellen? zugegeben, die umgangsform ist nicht in der wikipedia vermerkt.

nun mag es sein, dass der betreiber, der in seiner vita ausdrücklich die arbeit für menschen mit behinderungen vermerkt hat, schlicht keinen bock hat. oder aber er geilt sich an dem runtermachen von menschen mit behinderungen auf und onaniert lustig vor sich hin. das ist aber generell das problem an großkotzigen menschen, nach außen hin und in ihren internetprofilen sind sie ach so tolle hechte, die von theologie bis atomphysik alles studiert haben, aber sobald die realität zuschlägt, weiss man von nichts. yay, geile typen!

bis ich wieder zuhause bin, wird es etwas dauern, bis dahin wird das interesse am dem thread über menschen mit behinderung völlig eingeschlafen sein und ich kann mir den beitrag dort schenken. daher wird slinfo einfach nur noch in den communities und foren von und mit menschen mit geistigen behinderungen verlinkt werden. so wird der umgang eben auf die harte tour gelernt.

wie ich schon an anderer stelle schrieb, genug der worte, es müssen taten erfolgen. auf dass man auf slinfo von seinem hohen ross herunter kommt und lernt, menschen mit behinderungen wie menschen zu behandeln und nicht wie ein dummes stück dreck.

alma geht es schlecht / eschaton – sektor 7, staffel 2, episode 1.07

alma spürte schon seit geraumer weile das ziehen und den druck in ihrer brustgegend, zudem fielen ihr mehr und mehr die haare aus. sie hatte einen verdacht…. dass sie die strahlung der bombe doch nicht unbeschadet überstanden hatte. so versuchte sie den teufel mit dem beelzebub auszutreiben. sie installierte eine bestrahlungseinheit in den tank. dann legte sie sich hinein und verfiel in stasis. das wissen, dass ihre mutanten sie schützen würden verhalf ihr zu der notwenigen entspannung.

 

ooc: leider wird eschaton – sektor 7 aus sehr verständlichen gründen aufgegeben. mehr dazu im eschaton- blog. derzeit kann ich aus gesundheitlichen gründen nur mit dem laptop und einer miesen internetverbindung online kommen (daher auch keine bilder). sobald ich wieder zuhause bin werde ich mir überlegen, ob ich mein zuhause in ein kleines eschaton umbaue. mir hatte das setting sehr gefallen. jedenfalls möchte ich mich bei allen beteiligten für das schöne rp bedanken. 🙂

attacke

plinkplonk!

friede_im_netz_001

frieden im netz! frieden in secondlife, frieden in den internetforen und frieden in den blogs! aber nicht zu sehr, ansonsten wird wieder und ganz besonders auf avameet gejammert, dass ja nichts los wäre.

anyway, nach nun rund 4 monaten bloggerei habe ich beschlossen, den blog weiterzuführen. da ich nicht wußte, ob mir das regelmäßige schreiben gefällt und ob es überhaupt jemand liest, hatte ich mir eine frist bis jahresende gesetzt. und ja, es gibt leser, wobei das vielleicht nur mit der langeweile an weihnachten und dem versuch der verwandtschaft zu entkommen zusammenhängt. hiermit einen lieben dank an meine leser. daher habe ich den blog ein wenig verändert. jetzt aber erst mal ein bild zur entspannung.

friede_im_netz_003

die veränderungen:

das design mit der „neutra-theme“ war mir einfach zu neutral geworden. außerdem wollte ich ein hintergrundbild, wie Kenny oder Zasta es haben. die collage, die ich mit angefertigt hatte, rechts und links je ein bild und in der mitte weiss für den text, sah auf rechnern mit größeren auflösungen blöd aus. es fehlte jeweils die hälfte links und rechts. also mußte ein neues theme her. nun begrüßt euch Mary und das rot der theme paßt zu dem rot ihrer lippen. ich hoffe es gefällt euch.

eine weitere kategorie ist hinzugekommen: „rollenspiel-orte in sl“. die einträge dort können wechseln, da es nur die rollenspiele betrifft, die ich gerade spiele. Auryns rollenspiel-hub bleibt aber generell darin, weil ich die idee dieser rollenspielsammlung einfach klasse finde. dazu schön bebildert, da kann man sich gleich etwas unter den verschiedenen rollenspielen vorstellen. aus dem grund werde ich ihren blog von der blogroll in die rp-blogs verschieben.

für mich stellte sich die frage, ob ich slinfo und avameet aus den verlinkungen löschen soll. aber da ich es so handhabe, dass ich interessante blogs liste, egal was ich von ihren verfassern halte oder eben nicht halte, bleiben diese verlinkt, obwohl es mich in den fingern juckte. so manch interessanter eintrag ist in den foren enthalten.

friede_im_netz_004

pläne und vorsätze:

erst einmal, anfang nächsten jahres stehen in meinem rl eine menge veränderungen privater natur an. es kann sein, dass es dann mit meinen online-aktivitäten etwas ruhiger wird. das würde dann auch den blog betreffen. aber warten wir mal ab.

zum einen möchte ich mich mehr im bereich netzpolitik engagieren. das, was wir bisher erlebt haben, sei es acta, sei es vorratsdatenspeicherung, sei es elena, sei es leistungsschutzrecht oder der versuch, eine kontrollinstanz einzusetzen… das waren meiner ansicht nach nur scharmützel. der eigentliche kampf um die freiheit im netz wird noch kommen. von daher ist jedes weitere auge, jede weitere verbreitung über die versuche, kontrolle über das netz zu erlangen, sehr wichtig. für uns alle!

zum anderen möchte ich nach dem desaster auf slinfo und vielleicht (prophylaktisch) auf avameet, den usern dort die kommunikation mit menschen mit geistigen behinderungen näher bringen. auf die reaktionen bin ich gespannt und ebenso, ob es perlen für die säue sein werden oder ob man tatsächlich etwas daraus lernen wird. die device lautet: machen, nicht labern!

friede_im_netz_005

natürlich schreibe ich weiterhin über die rollenspiele, die ich so mache. somit schließe ich mit den vorsätzen und wünsche euch eine tolle zeit.

tolle feiertage

euch allen… naja, fast allen, da ich ein paar leuten, mit vorliebe politiker und bankenvorständen, auf dieser welt auch zu weihnachten die pest an den hals wünsche, tolle feiertage! bewußt tolle feiertage, mit weihnachten habe ich es nicht so und wünsche mir, dass ihr an den tagen etwas tolles, aufregendes erlebt. ruhe und besinnlichkeit hat man später im grab genug. 🙂

 

daher ein paar verschen (hähä!) über die familie dunkeldüster:

 

mama isolde von derer dunkeldüster

sagt zu, klein-vampi, ihrem sohn

ich sehe in deinen augen dein gelüster

aber lasse ab von dem mohn.

bist du standhaft, lieb, brav und fein

läßt du die finger vom mohn

dann bekommst du das weihnachtselfenlein

und kannst an ihm auslassen deinen hohn.

kommt es zu dem schornstein herein

dann erwarte es hoffnungsvoll

sein blut ist dann dein

es schmeckt wahrlich so toll.

schwimmt es im eigenen saft

das blut so edel und rot

dann verliert es seine kraft

und kurze zeit später ist es tot.

den anderen kindern du die geschenke genommen

denn das elfchen ist nicht mehr

die dunkelheit über dich gekommen

die leiche liegt herum so leer.

ich helfe dir zu begraben die leich‘

tief in der erde, zu den anderen toten

niemand wird es finden, es gibt kein gekreisch

denn zur weihnacht werden sie zu idioten.

einmal im jahr sie ihre nächsten lieben

sonst im jahr sich mit inbrunst hassen

sonst so viele menschen getötet und vertrieben

als mittelpunkt, empfinden sie ihre rassen.

weihnachten das fest der liebe und des frieden‘

in der wahren raserei der bigotterie sie verfallen

wahre worte werden in der zeit gemieden

ein paar tage später wieder die waffen knallen.

ein paar tage später, kinder wieder hungern

ein paar tage später, kindersoldaten wieder morden

ein paar tage später, kinder als junkies lungern

ein paar tage später fressen wir die reste der torten.

 

frohes fest!

es weihnachtet – zwei weihnachtsergüsse

klingklong!

 

da meine ergüsse für den weihnachtsthread auf avameet nicht friedlich genug und lt. aussagen dortiger user und die entsprechenden danksagungen deplatziert sind, habe ich sie dort im rahmen der nächstenliebe gelöscht und peste euch hier damit. aber achtung, es kommt gewalt darin vor! danger! attention! nicht weiterlesen, wenn man eine weihnachtliche kuschellaune wünscht:

 

im bordell:

es war einmal eine alte dirne

der weihnachtsmann kam in ihr haus

sie haute ihm eine flasche an die birne

schon lag er und sie zog ihn aus.

der alte widerling unten rasiert

sein sack so prall gefüllt

sie ihn feste massiert

dem sack es schon überquillt.

der alte bock erwacht

sie den schampus auf ihn gießt

sich den sack nun schnappt

seine laune formvollendet vermiest.

am fluß sie den sack leert

er hinter ihr her so nackt

die geschenke schwimmen vermehrt

der bärtige geht ein an einem herzinfarkt.

_____________________________________________________

der troll:

ein troll so bunt und toll

suchte nach sex und liebe

drum laberte er ein forum voll

kassierte dafür aber hiebe.

ein maso er doch ist

die hiebe so genießt

er sich durch die threads frißt

und verzückt die ereiferung liest.

oh schreck, eine userin kommt

ihn in den sack steckt

der thread aufgestachelt brummt

er im see langsam verreckt.

der troll doch gar nicht blöd

er das messer aus dem stiletto zieht

schneidet durch den stoff, ihm ist so öd

schwimmend dem see entflieht.

diese weihnacht ist so geil

er vor lebenslust tanzt

hält keine maulaffen feil

sich geschickt verschanzt.

der troll schöne weihnacht wünscht

einen guten rutsch ins neue jahr

seine schwarze seele tünscht

nur so wird sein tun wahr.

so, nun muss ich nur noch einen bauplan für einen virtuellen forenkeller finden, in dem man lachen darf. ;P