die kampfvorbereitungen und der kampf / chicago 1928, staffel 1, episoden 0.25 und 0.26

so schnell es ging heizte mary mit dem postlaster, den sie sich ausgeliehen hatte zum cotton-club. sie hatte es sehr eilig, darum paßte es ihr gar nicht, dass da schon wieder eine show lief. die neue kellnerin begrüßte sie, doch sie winkte sie nur schnell weg. der don liess es sich aber nicht nehmen, sich erst die show anzusehen. genervt parierte mary ein paar sprüche der tumben iren und auf irgendwelches gezicke von ally reagierte sie gar nicht. sie wartete im stehen, obwohl der kumpel vom don aufstand, um ihr seinen platz anzubieten. aber für schleimereien hatte sie schon gar keine zeit.

endlich raffte der don sich auf und mary ging sogleich mit ihm nach draußen. dann fuhren sie gemeinsam zum supermarkt beim hafen. dieser sollte als falle dienen. der don erklärte sich nach einiger fragerei einverstanden, konnte er doch so den unbeliebten besitzer und wilson los werden. mary brachte ihn noch zum club und am montag in der frühe lud sie die sprengstoffkisten in der nähe des supermarktes aus.

 

montag abend stieg sie wieder in den postlaster und düste zum club. der club schien leer, doch dann erschien lori mit einer albernen haarbürste. mary wollte sie sofort wegbringen, die dumme kuh war erstaunt, dass es jetzt schon passieren sollte. im auto legte sich lori die augenbinde an.mary brachte sie in den geheimen club und führe sie in den käfig. schnell verschloss sie ihn und wie lori die binde abnahm, begann diese zu toben. aber mary liess sich davon nicht beirren, schließlich mußte die gefangenschaft einer negerin wie lori im blut liegen. sie brachte lori 2 flaschen und ein paar gläser. die gläser und die flasche mit der dunklen flüssigkeit waren für eventuelle besucher, damit sie lori in frieden liessen. der helle wein war für lori selbst. mary erklärte ihr vorgehen geduldig, aber tänzerinnen schienen einfach zu dumm, um logische zusammenhänge zu verstehen. so verliess sie dann den club und begann sich, bereit zu machen. sie wurde noch an anderer stelle gebraucht…

chicago_rettung_lori_001

 

wilson las das inserat, das der don aufgegeben hatte und lachte leise. dies roch 100 meilen gegen den wind nach einer falle. die gejagten wollen dem jäger eine falle stellen, doch dieser würde den spiess umdrehen. am montag abend nahm er seine tommy-gun und stieg in den lkw, der unabgeschlossen am hafen stand. wie er zum cotton-club fuhr, fuhr der don gerade mit seiner dicken kiste weg. vermutlich um das kommando persönlich zu führen. wilson betrat den club durch den geheimen eingang, den er mit dem dietrich öffnen konnte. nur felicia und ally waren da. nach einer salve aus seinem gewehr, kam ally mit und sie fuhren zu einer absteige an dem hafen, wo lori im käfig sass. er konnte sie riechen und begrüßte sie. der käfig war abgeschlossen, aber egal, er hatte zeit. ally befahl er, sich zu entkleiden und klamotten von ihm anzuziehen. dann band er allys hände mit einer leeren tommy-gun zusammen und knebelte sie mit einen socken. grinsend schminkte er eine gesichtshälfte von ihr rot und drückte ihr einen hut, wie er einen trug, auf ihren kopf.

draußen zog er sie in den wagen und sie fuhren bis hinter die tankstelle. dort stiegen sie aus und er schubste sie vor sich her. sein ziel war der hintereingang des supermarkts. böse grollte er, wie der gesichert und verrammelt war. eine stabile tür mit zig schlössern. also schubste er ally in eine gasse, um den laden frontal anzugreifen, auf einmal brach die hölle los. von überall her hagelten kugeln, aber auf ally, die zusammenbrach. auf einmal rauschten die kugeln ganz nah an ihm vorbei und er machte den schützen aus. duncan hockte auf einem dach. wilson feuerte was das zeug hielt und war sich sicher, den meuschelmörder erwischt zu haben. dann entdeckten ihn die iren und er schoss und rannte um sein leben, bis er am hafen, in einer halle war.

plötzlich explodierte es in dieser und er rannte hustend nach draußen. ein kugel, die sein bein getroffen hatte, machte es ihm schwer zu laufen, aber er biss die zähne zusammen. auf einmal stand er kendrone gegenüber, der sofort losballern wollte. mit panik in den augen mußte der don feststellen, dass seine kanone ladehemmung hatte. wilson lachte, und schoß auf den flüchtenden, der von zig kugeln getroffen wurde. doch dann wehten ihm selber die kugeln entgegen und er brach im kugelhagel von rosaly und connor zusammen.

 

ooc: es war ein klasse rp mit sehr aktiven und geduldigen akteuren. einfach super! vielen dank, auch weil ihr soviel geduld aufgebracht habt. 🙂 eigentlich hatten kenny und neb schon in ihren blogs alles geschrieben. trotzdem noch die sicht von mary und wilson. da ich aber wieder nur ein bild gemacht habe (immerhin)… Kenny wollte heute noch welche in seinen blog nachliefern, vielleicht sogar von der explosion. 🙂 ok, hier die links zu nebs und kennys blogs:

nebula

kenny

änderung: da ich nicht mitbekommen hatte, dass rosaly wilsons hirn durchlöcherte, ist der natürlich nachträglich hinüber. ob ich die vorschläge von kenny aufnehme und einen zweiten wilson erstelle.. mal sehen. 🙂

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , , , , , ,

12 Kommentare zu “die kampfvorbereitungen und der kampf / chicago 1928, staffel 1, episoden 0.25 und 0.26

  1. nebulavacirca März 5, 2013 um 17:42 Reply

    Ich sehs ja so. Endlich misstraut noch jemand Mary und Lori und Ally müssen nun endlich was unternehmen gegen die Dame.

    • ganzbaf März 5, 2013 um 18:12 Reply

      pah.. mary hat nun erstmal lori den popo gerettet, außerdem wird sie es so darstellen, dass ally deshalb am leben ist, weil wilson es eilig hatte, um zu lori zu kommen, die er immerhin schon im käfig gesehen hatte. ergo, die männer werden es gar nicht gerne sehen, wenn ihr der armen kleinen mary was tun wollt. ;P

      • nebulavacirca März 5, 2013 um 21:28

        Na du glaubst doch nicht, das wir da nicht noch andere Mittel und Wege finden werden 😉 wir werden ja sehen, wer am ende das spiel gewinnt

      • ganzbaf März 5, 2013 um 22:20

        sicher werdet ihr das, sonst würde es ja langweilig werden. solange poliert mary aber mal ihr krönchen. ;P

  2. Kendrick McMillan März 6, 2013 um 09:12 Reply

    Hat eigentlich irgendeiner im Chat mitbekommen, das Rosaly dem ollen Wilson vier mal voll in die Denkeinrichtung geschossen hat…….. die Schüsse hab ich mitbekommen, war aber so in Aufregung das mir der Chat voll dadurch gegangen ist, üblerweise hab ich das gestern Abend erst voll um die Ohren geknallt bekommen.

    • nebulavacirca März 6, 2013 um 09:37 Reply

      Sie hat geschossen, wohin weiss ich aber nimmer. Also kann gut sein, dann wär er aber def matsche…

    • ganzbaf März 6, 2013 um 09:40 Reply

      nein, das habe ich nicht mitbekommen. aber wenn es so ist, dann ist der wilson natürlich hinüber. da ich den chat nicht logge, kann ich auch nicht nachsehen. sag mir dann bitte nochmal bescheid, ich werde dann den blogbeitrag entsprechend abändern. allerdings hat es dann einen kerl weniger, von wegen, mehr männer braucht die stadt. 😉

    • rosaaufgor März 7, 2013 um 13:19 Reply

      Japp das stimmt! Allerdings waren das eher 4 Magazine als 4 Schüsse. Und weil’s so schön war, hat sie nichnal nachgelegt, als da schin gar keine Regung mehr war (begleitet mit ein paar netten Worten ^^)

  3. Kendrick McMillan März 6, 2013 um 09:56 Reply

    ich hab da noch 2 Ideen, die dürften recht nett sein und Mary viel Spaß machen……
    a) Wilson hätte noch einen Bruder, den die sich greift und ihm mit viel Genuß das Geicht verätzt um einen Wilson 2.0 zu bekommen…… ober
    b) (die Idee find ich geil, weils so schön ekelig is) Mary such sich ein Kompatibles Opfer,
    zieht dem ollen Wilson das Fell vom Gesicht und tackert es dem kompatiblen, willenlosen
    Opfer an (die erste Hauttransplantation im Gesicht war 1917, paßt also

    (das waren jetzt nur 2 Ideen, die mir auf die Schnell eingefallen sind)

    • ganzbaf März 6, 2013 um 10:01 Reply

      ich werde erstmal den blogbeitrag ändern, dann sehen wir weiter. 🙂

  4. rosaaufgor März 7, 2013 um 13:21 Reply

    Japp das stimmt! Allerdings waren das eher 4 Magazine als 4 Schüsse. Und weil’s so schön war, hat sie nichnal nachgelegt, als da schin gar keine Regung mehr war (begleitet mit ein paar netten Worten ^^)

    • ganzbaf März 7, 2013 um 13:29 Reply

      da ich wegen sowas nicht diskutieren mag, ist wilson tot und der blogbeitrag wurde geändert. das thema „wilson“ ist beendet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s