mary – drohungen und geschleime / chicago 1928, staffel 1, episode 0.16

einige tage nach der explosion im cotton-club traute sich mary wieder auf die straße. sie brauste zum cotton-club, dem man von außen keine schäden ansehen konnte. aber dafür standen nun wachen vor der tür. grimmige, fies aussehende kerle. sie grüßte und betrat den club. drinnen traute sie ihren augen nicht. der club war neu und wundervoll eingerichtet. wunderschöne tapeten und edler teppich schmückten ihn. scheinbar hat der don doch eine weibliche seite. oder seine frau war für die einrichtung verantwortlich. eine garderobe hatte der laden nun auch bekommen.

der don stand dort mit einem fremden und unterhielt sich. man setzte sich an einen tisch und der fremde stellte sich als guiseppe ricci vor. es dauerte nicht lange und mary lief der schleim aus den ohren. dann trudelte auch ally ein und gesellte sich an den tisch.

chicago_neuer_club_001

zog sich um und begann fast unbekleidet zu tanzen. mary hatte ihren spass, sie zu provozieren. das gelang ihr schon aus dem ff. guiseppe schleimte auch sie voll, wenn er nicht gerade chauvi-sprüche abliess. irgendwas wollter er vom don, denn ständig wollte er ihm ein angebot machen. mary nahm ihn jedenfalls wegen seiner machosprüche an die kandarre.

chicago_neuer_club_002

nachdem sich ally genug angebiedert hatte, kam sie in ihrem „dress“ an den tisch und eine dunkelhäutige frau betrat den club. diese setzte sich verschüchert an einen anderen tisch, doch schnell war klar, dass es sich um eine weitere clubangestellte handelte. sie stellte sich als lori vor.

chicago_neuer_club_004

mary bat sie zu ihrem tisch und bot ihr den platz neben sich an. mit einem blick auf ally, konnte sie sehen, dass diese sich darüber ärgerte, so mußte sie stehen bleiben.

chicago_neuer_club_005

es entstand ein kurzes geplänkel, auch über irgendwelche schwestern, für die guiseppe verantwortlich war und weiteres süßholzgeraspel. in dessen zuge mary guiseppe anbot, mit ihm am freitag am hafen entlang lustzuwandeln. er schlug ein. was er nicht wußte…. mary’s rasiermesser würde sie begleiten.

mary bat dann den don um neue stangen und scheiben. damit waren natürlich gewehre und magazine gemeint. der fragte frech, was sie denn geben würde, worauf sie ihm anbot, seine geschäfte mit connor zu vergessen. er wurde pampig und unhöflich, das sei ihm scheissegal und wenn er fällt, dann würde sie mitfallen. es folgte ein wort auf das andere und hinterher einigte man sich darauf, mary würde 8 gewehre und entsprechende magazine bekommen, dafür würden die beamten der küstenwache nachlässiger werden. allerdings beging mary einen fehler. sie reagierte nicht auf die anschuldigung, dass sie einen wagen versenkt haben soll. das kam ihr aber erst zuhause in den sinn. sei’s drum, beweise gibt es eh keine. sie verabschiedete sich sehr mies gelaunt und mit kalter miene und führ im noch aggressiverem stil nach hause. wehe, es würde einer wagen, über die straße zu laufen…

 

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s