alma wird getauft / eschaton – sektor 7, staffel 2, episode 1.05

fluchtob!

 

alma füllte ihre tasche mit diversen tränken gegen allgemeines sowie spezielles seelisches unwohlsein und schleppte sich von ihrem labor in die siedlung. dort saß ally auf der schaukel der bar-veranda. alma grüßte freundlich und während ally unwirsch antwortete gesellte sich lori dazu. lori ’s geschäfte schienen prima zu laufen, sie machte einen ungeheuer zufriedenen eindruck. allerdings erzählte sie, dass die mutantenzombies stärker und gerissener geworden sind. alma faßte das mit einer gewissen genugtuung auf, vergass aber nicht, ihr entsetzen kund zu tun. ally bat alma um ein persönliches gespräch unter vier augen. lori liess einen lockeren spruch los, worauf ally sie anfuhr, dass es niemanden etwas angehen würde, was sie mit alma zu besprechen hätte. lori schnauzte erbost zurück und trollte sich, während ally und alma in die bar gingen und dort an einen tisch platz nahmen.

eschaton_drug_ally_001

ally kam gleich zur sache und klagte über stimmungsschwankungen, hitzewallungen etc., ob das an dem mittel liegen könnte, das alma ihr gegeben hatte. alma grübelte kurz, verwarf aber den gedanken, dass es sich um die wechseljahre handeln könnten, wieder. dafür war ally definitiv zu jung. also fragte sie sie, ob sie sich an die 10 tropfen pro tag gehalten hat oder ob sie die dosierung erhöht hatte. wie nicht anders zu erwarten, hatte sie mehr genommen, wie sie sollte und „brauchte“ nun mehr. alma begann sich über die blödheit der menschen massiv zu ärgern, wühlte in ihrer tasche und stellte zwei fläschchen auf den tisch. sie erklärte ally, in der einen ist schon das bekannte mittel. nicht mehr wie 10 tropfen am tag. von dem anderen soll sie drei tropfen pro tag nehmen, das würde ihre stimmung merklich aufhellen. beide zusammen würden allerdings zu einen ziemlich gesteigerten sexuellen appetit führen. ally nahm die drei tropfen sofort und fragte alma, ob sie denn für die taufe bereit sei. alma bejahte und so machten sie sich zusammen auf den weg in die „kirche“. auf dem weg dorthin trafen sie auf mori und einen kühn wirkenden fremden, der sich später als raven vorstellte.

eschaton_drug_ally_002

bei ally schien die mixtur schon zu wirken. sie fragte, während sie den beiden schöne augen machte, ob sie der taufe beiwohnen wollten. sie verneinten und der fremde war ohnehin noch vorsichtig. nachdem ally mori zugebaggert hatte, krabbelte sie fast in den kerl hinein. so ein ekliges gebalze! sobald alma das sagen hat, wird sex unter todesstrafe gesetzt. mori nutzte das aus und fragte alma nach mehr medizin, ihre hände zitterten merklich. alma drückte mori das letzte gefäß in ihre zitternde hand, und mori fragte erneut, was alma dafür haben wollte. alma wiegelte ab, dass sie ihr das schon sagen würde, dass es aber nichts unmögliches wäre. verdammt, das ging ihr alles viel zu schnell. ally und alma begaben sich dann in die kirche und während ally hinter dem pult aufstellung nahm und eine schriftrolle darunter hervorzog, setzte sich alma in die erste reihe, denn da sieht man besser.

eschaton_drug_ally_004

ally verlas eine ellenlange litanei, zu der alma gesten der zustimmung zum ausdruck brachte und schloss dann mit der frage, sich vor alma stellend und ihre hand auf ihren kopf legend, ob alma dem auge eschatons beitreten wollte. alma bejahte das voller inbrunst! so wurde sie zum jünger eschatons ernannt. alma verabschiedete sich mit dem hinweis, dass sie noch kräuter sammeln müßte und begab sich sofort zu ihrem labor.

dort angekommen fluchte sie wild vor sich hin. dass die brut der sucht erliegt, das war durchaus so geplant. aber es ging ihr viel zu schnell. es waren erst zwei süchtig und wenn die sich bei ihren nicht süchtigen freunden verplapperten, so könnte ihr das gefährlich werden. nicht nur, dass die unangenehme fragen stellen könnten, sie waren zudem schwer bewaffnet. es wurde zeit, mori ’s frage zu beantworten und ihr den auftrag zu geben, den ewig schlafenden prediger auszuschalten. alma würde dafür sorgen, dass es mit der geistigen zurechnungsfähigkeit von ally rapide berg ab gehen und sie so aus dem auge eschatons entlassen wird. alma würde sich zur neuen predigerin krönen lassen und sobald der oberst an ihrer seite weilt, würden sie in den olymp der götter erhoben werden. alma lachte nun triumphierend, schließlich hatte sie schon leben erschaffen. so ging sie zum bruttank und schaute hinein. fast zärtlich sagte sie zu der gestalt darin „gute nacht süße, bald sind wir am ziel.“ dann nahm sie das getrocknete mutantenhirn vom tisch, schnitt etwas ab und zermörserte es. davon füllte sie einen teil in die mixtur, die für ally bestimmt war und schüttelte diese. leise knurrte sie „mögest du schnell verblöden, leichtgläubige planschkuh!“

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s