netzpolitik – gesetzentwurf zum leistungsschutzrecht wurde in die ausschüsse weitergegeben / internes

so, das ist erstmal der letzte blog zum leistungsschutzrecht, danach kommen wieder rp-berichte von alma. 😉

 

ich habe meine links um den punkt „netzpolitik“ erweitert und diesem links hinzugefügt, die sich mit netzpolitik im allgemeinen und dem leistungsschutzrecht im besonderen beschäftigen. in der tat handelt es sich um kritiker des gesetzentwurfs. wenn man die stellungnahmen der befürworter nachlesen möchte… einfach auf faz.de oder focus.de gehen, allerdings sind in beiden zeitungen die artikel weitgehend austauschbar.

 

bzgl. der gestrigen debatte im bundestag möchte ich jimmy schulz meine ehrliche hochachtung aussprechen. entgegen der meinung von dessen vorsitzenden hat er es auf den punkt gebracht. „code is law!“ einfach die datei „robots.txt“ anpassen und gut ist, schon finden die suchmaschinen die artikel nicht mehr. leider ist herr schulz in einer partei, der herr rösler vorsteht, der, egal zu welchem thema auch immer, allenfalls mit versagen glänzt. werte mitglieder der fdp, ich appelliere an euch, löst euch von dem vorsitzenden, der euch in der spirale der umfragewerte immer tiefer mitzieht. wären nächsten sonntag wahlen, die fdp würde nicht in den bundestag kommen. wollt ihr wirklich dieses risiko eingehen, nur damit herr rösler sein pöstchen behält?

 

zurück zu den worten von jimmy schulz. da sich die verlage weigern, diese robots.txt entsprechend anzupassen, ist sehr deutlich ersichtlich, dass es ihnen nur um das geld geht. es geht nicht um den schutz der artikel, sondern schlicht um mehreinnahmen durch lizensvergabe. größere unternehmen wie google werden das schlicht nicht mitmachen und die verlage aus dem index werfen. kleinere unternehmen oder blogger werden sich das nicht leisten können. ja, aufgrund der schwammigkeit des gesetzestextes müssen blogger miteinbezogen werden, auf den gutwill der verlage zu hoffen, kann existenzbedrohlich sein. man könnte meinen, ok, dann werden die verlage eben aus dem suchindex gekickt, wie schon in belgien geschehen, und gut ist. die werden schon wieder angekrochen kommen. in der tat ist das zu kurz gedacht. sicher werden die verlage angekrochen kommen und google sicherlich kostenfreie linzensen übertragen. aber die kleineren snippetsanbieter und blogger werden vermutlich weiter zur kasse gebeten. damit wären die verlage wieder auffindbar, aber das internet um einiges leerer. außer, google würde sich mit den kleineren unternehmen, bloggern usw. in diesem punkt verbünden. sprich, freie lizensen für alle, oder die verlage bleiben in der bedeutungslosigkeit.

 

kommt das gesetz durch, so ist eine große rechtsunsicherheit gegeben und die abmahnanwälte, die begriffe „heuschrecken sowie plage der nation“ habe ich mir verkniffen, werden sich die fühler… erm, hände reiben. die koalition, von jimmy schulz mal abgesehen, hat gestern bewiesen, dass sie wild entschlossen ist, das gesetz durchzupeitschen und mit den verlagen, im besonderen der springer-verlag zu kuscheln. besonders im hinblick auf die bundestagswahl im nächsten jahr. die regierungskoalition ist nicht empfänglich für kritik aus den eigenen reihen, damit meine ich auch die kritik der jungen politiker. sie ist nicht empfänglich für die kritik von namhaften wissenschaftlern. sie ist nicht empfänglich für kritik von unternehmensverbänden. und schon gar nicht ist sie empfänglich für die kritik des bürgers. daher gehe ich davon aus, das gesetz wird kommen, außer man kann die verlage dazu bewegen rückwärts zu rudern. leider, wie man sehr gut in der faz oder im focus nachlesen kann, sind diese völlig realitätsfremd und beratungsresistend.

 

daher appelliere ich dafür, kündigt eure zeitungsabonnements! laßt die verleger spüren, wieviel verlust ihnen durch ihr tun entstehen wird! hier noch einmal die liste der zeitungen und magazine, die das leistungschutzrecht unterstützen.

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s