wenn nächsten sonntag wahlen wären…

blabla – politik am samstag!

2 blogs an einem tag… das rührt daher, weil ich gerade die wochenshow in der mediathek vom zdf angesehen habe. mediathek… was ’n blöder name! aber egal… nachdem ich die sendung angeschaut habe, beschäftigte mich der gedanke: „was soll ich wählen?“ die betonung liegt auf was, schließlich zählen tiere lt. gesetz zu den dingen und gegenständen! ihr werdet nun sagen: „aber du kannst doch nicht diese unsere politiker als tiere bezeichnen!“ warum nicht? der mensch gehört zu den säugetieren. wobei, wenn ich mir die politik so anschaue, dann wohl doch eher zu den amöben, wobei die weitaus größeres potential haben, zu überleben. jedenfalls würde eine kuh nicht den steinbrück für 25.000 euro und sein stumpfsinniges gelaber einladen und gleichzeitig die gebühren für strom und wasser, mit dem verweis auf erhöhte kosten durch die förderung von regenerativen energien, erhöhen. daher… kühe in den vorstand der stadtwerke bochum und anderen energieunternehmen, die seit jahr und tag milliarden an atomstrom verdient haben, völlig ohne risiko. die forschung wurde vom steuerzahler bezahlt, der steuerzahler trägt das risiko, wenn es einen gau gibt, die entsorgung trägt der steuerzahler. was machen die energieunternehmen? die bezahlen die paar hansel, die in den werken beschäftigt sind und scheffeln die kohle des… na, wem wohl?… steuerzahlers. „hallo frau weiss, natürlich kassieren wir ihre kohle und werfen sie unseren vorständen in den rachen. selbstverständlich bauen wir keine neuen leitungen, so können sie sicher sein, dass auch weiterhin die windräder still stehen und sie allenfalls durch das masturbieren einen steifen nacken bekommen!“

 

also, was wählen?

die cdu/csu? gott bewahre! die haben das weitergeführt, was die spd zusammen mit den grünen begonnen hatte: eine desaströse sozialpolitik und die übliche reichenkungelei.

die fdp? also bitte, da kann man auch das kasperletheater in augsburg besuchen.

die grünen? diese wendehälse? auf keinen fall! man höre nur den oberguru aus baden-württemberg: gegen akw, aber gaskraftwerke müssen her. hallo! gas ist endlich, wie uran und öl auch! wir erinnern uns… für frieden, schwerter zu pflugscharen etc. aber kaum waren sie an der regierung, da schrien sie nach den springerstiefeln und maschinengewehren.

die spd? die „sozies? gröhl!“ konsorten wie gabriel, steinmaier und steinbrück? keine meinung zu irgendwas? stumpfsinniges gelaber und generelles leberversagen bei so gut wie jeder debatte? yay, mit denen klafft die schere zwischen arm und reich noch weiter auseinander. im grunde könnte die spd mit der cdu zusammengehen. wie wäre es mit sdu? sozial degenerierte union. wäre ein passender name.

die piraten? die piraten, ja ja, die piraten… erm, was machen die eigentlich? außer dass sie sich intern zanken hört man nix.

die linken? vom freibier für alle mal abgesehen, wofür stehen die eigentlich? sind sie mittlerweile wieder aus der ostalgie herausgekommen?

 

tja, was bleibt? vielleicht treten die violetten wieder an, dann werde ich die wählen. die sind noch frisch, entspannt und von denen weiss man nichts. eine echte alternative.

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , ,

2 Kommentare zu “wenn nächsten sonntag wahlen wären…

  1. drbruddler November 25, 2012 um 17:12 Reply

    Einen Ratschlag hätte ich da noch, wie wärs mit den freien http://www.freiewaehler.eu/?

    Ich habe auch bei den Linken immer wieder nur die einzige Partei ausgemacht, die ein klares Nein formulieren konnte und dazu immer Gegenvorschläge formulierte, die auch brauchbar sind. Wie gut sie dann bei der Umsetzung sind, das müssten sie jedoch noch beweisen. Für meine Begriffe werden sie zu Unrecht diffamiert. Keiner konnte bisher noch was besseres vorstellen, als die LINKE! Und das ist es was zählt! Ich erwarte jetzt aber Argumente, keine Wertungen. (D.h. wo haben sie konkret versagt)

    • ganzbaf November 25, 2012 um 19:17 Reply

      danke für den ratschlag, aber nein. deren gebashe auf den fiskalpakt und den rettungsschirm ist mir ein wenig zu, naja, sagen wir mal, konservativ. obwohl es der begriff nicht so wirklich trifft. solange nicht alle staaten in der uno an einen tisch gebeten werden, ein schuldenstrich gezogen wird und jeder staat mit einem positiven haushalt, in der höhe, wie ihn jedes land benötigt, beginnen kann, ist eh alles nur flickschusterei. bis zur nächsten katastrophe. zumal wir nicht von tatsächlichen werten reden, sondern schlicht von buchgeld, sprich zahlenkolonnen in den netzwerken.

      was die linken betrifft, japp, ich hatte sie eine zeitlang gewählt, so waren die tatsächlich in der ostalgie verschwunden. von stasi bis fidel castro war bald jedes andere thema wichtiger wie die sachthemen. und solange die linken nicht erklären, wie sie ihre vorschläge gegenfinanzieren wollen, solange bleiben sie in meinen augen unglaubwürdig. ich hätte da einen vorschlag. erhöhung der mwst. auf 27 prozent, abschaffung der lohnnebenkosten und das einführen eines bürgergeldes. zum einen wird das derzeitige schneeballsystem unserer sozialversicherungen dann steuerfinanziert sein und zum anderen zahlt dann auch jeder ein, der in diesem unserem land ein produkt kauft. und wenn es eine cola-dose ist.

      aber eigentlich wollte ich in meinem blog nur rumnörgeln, daher schliesse ich hiermit. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s