vermischtes und schöne bilder vom umgebauten eschaton – sektor 7

bradabra!

 

da es auf eschaton durch den umbau ruhiger geworden ist, hatte ich gestern zeit brundisium zu besuchen. Zasta hatte mir schon inworld erklärt, wie das auswürfeln im kampf funktioniert aber ich wollte es gerne einmal sehen.  also habe ich mich in einen gladiator-avatar geworfen und bin nach brundisium gecaligaet. Emnis und Natalis (ich gebe zu, das habe ich von Zasta abgeschrieben, weil mein namensgedächtnis äußerst mies ist) haben einen tollen kampf geliefert. Natalis bekam ziemlich am ende noch einen schlag in die familienplanung, der die zusehende und bestimmende dame neben mir aufschreien liess. ich zitiere sie mal sehr frei „vorsicht, ich wollte doch noch kinder!“ nun, es klang zumindest so ähnlich. den kampf auszuwürfeln und die emotes danach auszurichten hat mir sehr gut gefallen. eine wirkliche alternative zu einem meter. allerdings funktioniert das nur in einem kampf avatar gegen avatar. gruppenkämpfe sind so nicht möglich. und es entscheidet das glück, egal wie erfahren ein kämpfer ist. leute, die sich etwas auf ihr geklapper auf den pfeiltasten und ihren super-duper-rechner einbilden, könnten mit diesem system weniger glücklich sein. jedenfalls, ich fand den kampf und das würfeln toll und es hat mir lust bereitet, mitzuwirken. da ich es aber mit der antike nicht so habe, werde ich, wenn ich darf, hin und wieder mal als gast vorbeischauen. allerdings brauche ich dafür eine geschichte, auch wenn es vielleicht nur ums kloppen geht.

 

 

nun aber die schönen und atmosphärischen bilder von Ysanne Korpov über das toll umgebaute Eschaton:

 

 

 

 

 

 

 

heidi hat sich ein domizil mit viel sand und blauem himmel ausgesucht. ein parkähnliches grundstück, flora und fauna unterstreichen den geschmackvollen stil. dazu aber mehr in einem anderen blog, der als eröffnungsblog dienen wird. das versteckspiel ist vorbei, taten sind angesagt!

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , , , , , ,

6 Kommentare zu “vermischtes und schöne bilder vom umgebauten eschaton – sektor 7

  1. Serena November 15, 2012 um 09:40 Reply

    Namen sind Schall und Rauch 🙂
    Freut mich, dass Dir der Würfelkampf gefallen hat.
    Mir hat er Spass gemacht, vor allem weil ich endlich mal wieder Emnis aus der Mottenkiste kramen konnte. Und es hätte mir ebenso gefallen wenn er nicht gewonnen hätte. Die Raider, die nur kämpfen um zu beweisen wie gut sie sich im Mouselook navigieren können und wie viele Stunden sie mit ihrer Waffe übten werden den Würfelkampf natürlich hassen.

    Ja, es ist sicher für Gruppenkämpfe nicht so sehr geeignet, es sei denn man würde beschliessen die beiden Heerführer per emote über die Bewegungen des Heers fabulieren zu lassen (so nach dem Motto „die blaue Armee beschliesst, ihre Kavallerie hinter den selstam geformten Hügel zu schicken, ihn zu umrunden um dann überraschend in die relativ schlecht gedeckte linke Flanke der gelben Armee zu stossen, die dort ihre Schwertkämpfer stehen hat)
    oder so
    aber ich denke das würde nicht hinhauen, das würde etliche Leute überfordern.
    Wir sind leider in SL, nicht auf einer Schauspielschule 😉
    Und ja es entscheidet das Glück. Das ist, wenn ein fester Plot geplant ist welcher ein Ziel hat das die Niederlage und den Sieg schon inkludiert, natürlich auch blöd. Aber da kann man dann dennoch ein überraschendes Ende emoten, ist alles eine Frage der Absrpachen.

    Mich würde es freuen, wenn Du ab und an Brundi besuchst. Und eine Story ist da schnell gefunden. Wenn Du Dich für einen Ludus entschieden hast könnte man beispielsweise sagen, Du bist aus Capua (Wo Quintus mit dem Ludus Calpurnianus ja eine Dependence hat) „eingeflogen“ worden, damit der Pöbel nicht immer die gleichen Kämpfer angucken muss. Oder Du kommst als Reisender vorbei der bei irgendwas erwischt wird, und man fasst Dich auf frischer Tat…….. wirft Dich erst mal in Ketten und der Stadthalter beschliesst, dass Du Dich freikämpfen kannst oder eben auch nicht, je nachdem. So nach dem Motto „wenn er die Arena dreimal überlegt kann er meinetwegen seiner Wege ziehen“….
    da findet sich schon was!

    • ganzbaf November 15, 2012 um 11:36 Reply

      aha, du warst das also. *für Kenny eine alt-liste anfertigt* ;P

      das letzte beipiel mit dem erwischen und einkassieren lassen gefällt mir am besten. ich begehe gerne straftaten! gut, dann noch einen namen wie z. b. vinos granatus apfelmus und es kann los gehen. 🙂

      • Serena November 15, 2012 um 12:11

        aye, ich war das. Auf Brundisium bin ich Legion, grins, aber der Cheffe von det Janze hat, glaub ich, noch den Überblick.
        Falls es für Dich interessant ist, ich bin Serena, der Medicus (Tiberius), Emnis der Bube der mal Gladi werden will und in Ausbildung ist, und Julius (der Gladiator der ehemals Legionär war und von Hass auf den Mörder seines Vaters getrieben nun dringend Geld braucht nachdem er unehrenhaft entlassen wurde. Eben wegen des Vatermörders)

  2. nebulavacirca November 15, 2012 um 11:56 Reply

    Ich bin schon total gespannt auf Heidi. Ally kennt sie ja nicht. Ich vermute die Jünger Eschatons und Heidi werden noch eine Menge Spaß miteinander haben 😉

    • ganzbaf November 15, 2012 um 12:34 Reply

      ja, ich bin auch schon gespannt. vielleicht gründet heidi eine gegenbewegung, in der erst einmal alle sektierer sich von ihren weltlichen gütern trennen müssen und sie kann Ally zum wechsel überzeugen. 😉

      • nebulavacirca November 15, 2012 um 12:44

        Ally ohne Luxus? Hey, die hat sogar nen Badezuber 😉 Ich glaube das wäre nicht so einfach.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s