lauter lügen – eschaton die sechste

heidi erwachte auf ihrem lager und begab sich müde schlurfend zum brunnen, um was zu trinken und sich zu waschen. die jagd nach dieser menschin namens flo hatte sie sehr mitgenommen. nach dem waschen fühlte sie sich ein wenig besser und sie überlegte, was sie tun konnte. das lager war wie ausgestorben. sich im kreis drehend witterte sie mit ihrer kniezunge drei menschen in richtung der suppenküche. mittlerweile konnte sie die personen schon identifizieren. es handelte sich um flo, alice und jemand fremdes, einen mann. erfreut dachte sie, dass alice nun doch noch liefern würde und machte sich auf den weg.

 

wie sie an der suppenküche ankam sah sie die vohergehend genannten um das feuer lümmeln. flo hatte von irgendwoher neue klamotten bekommen, alice war dreckig wie eh und je bzw. schien es noch schlimmer geworden zu sein und der mann sah nach einem söldner aus. in uniform und schwer bewaffnet, stark und kräftig. heidi kam innerlich ins schwärmen wegen seiner scheinbar sehr gesunden gliedmaße.nachdem heidi gegrüßt hat, grüßten alice und der kerl zurück. irgendwie schien alice ein schlechtes gewissen zu haben, bei dem gesicht, das sie zog. flo brüllte sofort, wenn auch hustend herum, dass heidi sich verpissen soll.

 

schnell erfaßte heidi die lage, dass alice gar nicht daran dachte, den „deal“ einzuhalten und dass die beiden weibchen sich scheinbar von dem männchen begatten lassen wollten. jedenfalls gegen 3 menschen, davon einer schwer bewaffnet, hatte heidi keine chance. daher tat sie, was sie am besten konnte. sie spielte die arme lahme und gebrechliche heidi, die zwar häßlich war, aber kein wässerchen trüben könnte. sie unterstellte flo und alice eifersucht, weil der oberst sie mal am arm berührt hätte und die beiden doch so scharf auf ihn gewesen wären. auch eine mutantin wie heidi hätte doch mal eine berührung verdient. das männchen griff sofort zum pistolenholster, wie er von alice den begriff mutant vernahm. heidi deutete auf sich und fragte ihn, ob er denn wirklich angst vor so einem wehrlosen lahmen wesen wie ihr hätte.

 

er nahm die finger wieder vom holster und heidi erzählte, dass alice und flo sie im lager überwältigt hätte und die lebensmittel wie auch das letzte verbandsmaterial mitgenommen hätten. das war zwar eine infame lüge, aber heidi wollte den erzählungen der beiden vorbeugen. flo sprang auf und brüllte erneut, dass heidi sich verpissen soll und heidi sie schließlich gejagt hätte. flo’s husten war wirklich nicht gut. alice erzählte von der erpresssung. das männchen sprang auf, trat gegen einen pfeiler und ging ein paar schritte. alice folgte ihm. scheinbar tickte bei ihr eine innere uhr und sie wollte wohl zügig junge werfen. leider konnte heidi nicht mehr verstehen was die beiden besprachen und sagte zu flo, dass die jagd doch nur dazu diente, sie aus dem loch herauszuholen. sie wäre darin umgekommen, so kraftlos wie sie war. heidi hatte ihr leben gerettet. flo wollte das natürlich nicht glauben und es auch nicht hören. aber heidi erklärte ihr ganz rational, warum sie wie vorgegangen war. dann rief sie zu dem männchen, er möge aufpassen, was alice erzählt, immerhin hat alice schon flo so beeinflußt, dass diese mutanten kein essen mehr geben wolle. zwischenzeitlich kam eine caitlyn, setzte sich dazu und stellte sich heidi vor. sie half mit ein paar bemerkungen, doch dann mußte sie ins menschenlager verschwinden.

 

alice kam schnellen fußes zurück und baute sich vor heidi auf, das männchen folgte ihr. ob heidi denn behaupten wolle, dass sie was gegen mutanten hätte? heidi erzählte daraufhin, dass alice eine mutantenmörderin sei, diese haßte und sie solchen nicht geholfen hätte, wie sie sie schwerverletzt aufgesucht hätten. irgendwie schien flo alice zu mißtrauen, jedenfalls blickte sie ihr mißtrauisch ins gesicht. alice gab zu, mutanten getötet zu haben. schob aber das labor ihres vaters vor. es wäre gesetz, den mutanten weder essen noch medizinische hilfe zu gewähren. außerdem seien erpressende mutanten monster. heidi betonte das wort monster und erschuf somit die verbindung zu alice, die mutantenhasserin. zudem bot sie dem starken und agilen männchen ihr wasser an, das sie noch in der tasche mit sich führte. doch der lehnte mißtrauisch ab. ebenso wollte er nicht mit heidi ins lager gehen, wo er frisches wasser bekommen hätte.

heidi betonte noch einmal, dass sie flo sehr gerne helfen würde, schließlich hätte sie eine santäterausbildung, aber flo lehnte weiterhin ab. der mann fragte heidi, warum denn der oberst so in der suppenküche gewütet hätte, wenn die mutanten so friedlich wären. schließlich wäre ihm die suppenküche heilig und bla. sie antwortete, dass der oberst erst kurz zuvor von ermordeten mutanten erfahren hätte und dass ihn das so aufgeregt hatte, dass er unbedingt salz brauchte. sein körper braucht das salz, wie andere leute das wasser. die erklärung schien ausreichend gewesen zu sein, denn die menschen setzten sich wieder.

 

heidi verabschiedete sich, sich betont zerknirscht und schüchtern gebend, und machte sich auf den weg ins lager. dort angekommen, legte sie sich zum regenerieren hin und war eigentlich recht zufrieden mit sich. dieser söldner konnte nun nicht mehr wissen, wem er trauen konnte. flo schien nicht mehr ganz so mißtrauisch zu sein und alice hatte sich ein eigentor geschossen. sie hoffte nur, der oberst würde ihr ihre lügenstory verzeihen. aber wenn ihr keine andere mutanten zur hilfe kommen, dann mußte sie eben andere wege gehen, um an die forschungsobjekte zu gelangen und das männchen versprach, ein sehr interessanter probant zu werden.

 

 

ooc:

 

tja, irgendwie scheine ich mir die falschen spieltage ausgewählt zu haben oder es hat einfach nicht genug mutanten. heidi kommt zunehmend an ihre grenzen und braucht so langsam mal hilfe. ich kann aus ihr nun mal keine super-heidi machen. ich denke, ich werde das besprechen müssen, evtl. muss ich doch einen anderen tag auswählen, nur bringt das meine ganze wochenplanung durcheinander.

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s