liebe und frieden oder wie verherrliche ich die vergangenheit

eigentlich wollte ich euch heute einen lustigen avatar vorstellen und während ich so schrieb, entwickelte sich das blog immer mehr zu einem pamphlet bzgl. den grünen. nun kann man aber nicht die grünen bundestagsabgeordneten als grüne faschisten bezeichnen. es mag zwar der wahrheit entsprechen, es gehört sich aber nicht. daher hatte ich das erst gar nicht veröffentlicht. zudem haben wir die kohlwochen.

 

hierbei handelt es sich nicht um grün- oder rotkohl. es handelt sich auch nicht um mit braunen dung verschmierten schwarzkohl… nein, es handelt sich um reinen tief dunklen schwarzkohl. ihr wißt schon, den mit steuergelder durch pfälzer saumagen angewachsenen europäischen ehrenbürger. welches europa eigentlich? das geographische oder die union? egal, der schwarzkohl ist aber immerhin so richtig schwarz. schwarze köfferchen, schwarze kassen, schwarzgeld, blackout wenn es um flick ging und schwarzes gedankengut zu ehrenwörtern. ein echter schwarzer also. landauf und landab wird der unser aller schwarzer pascha in den höchsten tönen gelobt. vielleicht aus mitleid? immerhin hat er jemanden, der sich um ihn kümmert. ist euch schon mal aufgefallen, dass er verdammte ähnlichkeit mit einem „herr“ *grunz* von gor hat? nix tun, der ranzen wird immer fetter, aber immer ’ne fesche sklavin die sich um ihn sorgt, bemüht und kümmert. und ist die eine mal unpäßlich, schwupps gibt’s schon eine andere. nun ist gor nur eine phantasiewelt aus der feder eines schreiberlings, der selten dämliche und grottenschlechte romane verfaßt. superheld helmut sagte „ich bin der herr, ich habe einen plan und du bist eine frau. darum bist du meine sklavin.“ die frau antwortete „du, der herr, hast einen plan und ich bin eine frau. darum bin ich deine sklavin.“ *hüstel* so in etwa, buch für buch und es sind so um die 30 bände, wenn ich nicht irre.

 

jedenfalls, dem birnenförmigen ehrenbürger schaut man ins gesicht und weiss gleich was sache ist. von wegen schwarzen kassen, blühenden landschaften, die rente ist sicher und natürlich die allseits beliebte portokasse, die dann doch nicht reichte und das defizit unseren staat fast an den rand des ruins brachte. immerhin brachte es unseren brüdern und schwestern aus den neuen bundesländern die zuvor erwähnten blühenden landschaften und neu asphaltierden strassen. während hier im ort die hauptverkehrsstrassen eher feldwege sind, bei denen man erahnen kann, dass es sich mal um strassen gehandelt haben muss. aber nur kein neid… ich bin froh, wie meine steuermittel verwendet wurden und werden. umso mehr weiss ich den lohn meiner arbeit zu schätzen und es ist ein akt der nächstenliebe, seinen brüdern und schwestern aus den neuen bundesländern zu helfen.  schaut man z. b. roland koch ins gesicht, den man ganz unbefangen lügner nennen darf… wie erinnern uns, schwarze kassen, schwarze köfferchen, jüdische vermächtnisse und natürlich die brutalstmögliche aufklärung, da weiss man auch sofort, dass man nichts gutes von dem zu erwarten hat. die grünen dagegen….

 

schaut man dem joschka fischer ins gesicht, so vertrauenserweckend, sozial, menschlich, verstehend… erliegt man einem großen irrtum. wir erinnern uns… ostermärsche, friedensdemos etc., überall war er dabei und hat seine friedensparolen unter das volk gebracht. liebe, frieden und umweltschutz. aber kaum an der bundesregierung, siegte dann doch die machtgeilheit und vermutlich mit feuchtem fleck im schlüpfer und möglicherweise mit vor orgasmus verheimlichenden angestrengten gesicht, wurde die bundeswehr, mitunter durch seine stimme, zu ihrem ersten kriegseinsatz in ihrer geschichte entsendet. jaha, die grünen wie sie leiben und leben. sachzwänge, bündnisse, befreihung einzelner staaten von ihren diktaturen… in meinen augen ist das alles bullshit. es ist keine partei dermassen bigott wie die grünen. erm… ich ende hier besser. *einen ganzen absatz entfernt*

 

apropos liebe und frieden und das ganz ohne kriegserklärung:

dieser lustige bursche ist ein mesh-avatar und ich habe festgestellt, selbst in den ruhigsten winkeln von secondlife, kommt plötzlich das gespräch auf, wenn er erscheint. daher liebe clubbesitzer, hosts, manager, tänzer…. mut zur verwandlung!


wenn er seine rundungen an der tanzstange reibt, kommen unter den gästen spontane umarmungsorgien auf, es wird die liebe zelebriert!

wer kann diesem knuddligen freund schon wiederstehen. liebe und frieden, das ist es, wofür er steht, wenn er nicht gerade mit dem joschka telefoniert, wo man die bundeswehr noch hinschicken könnte, um von den desaströsen umständen im inland abzulenken. oh, der hat ja nicht mehr zu sagen…. dann mal abwarten, welch anderer meister der bigotterie in dem seine fußstapfen treten wird.

 

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s