kunst oder keine kunst, das ist hier die frage…

hey,

 

von der diskussion in Zasta’s blog angestachelt, werde ich weiter unten ein paar bilder von Feathers Boa installationen zeigen. Zasta schrieb viel über handwerk und dass eben viel kunst in secondlife eher handwerk ist und keine kunst. das hat mir dann doch zu denken gegeben und ich bin mal in mich gekehrt. ja, es kam zu erkenntnissen. die technik, die bauweise… das sind für mich aspekte des handwerks. aber wenn ich aus dem fertigen etwas herauslesen kann oder der künstler mir etwas vermitteln kann, dann ist es in meinen augen kunst. nehmen wir die großen werke von Rembrandt… tolle pinseltechnik, die porträts wirken ungeheuer lebensecht. aber es sagt mir genauso wenig, wie der „rahmen mit leinen bezug“ auf der diesjährigen documenta. ich habe ein wenig über die „tsetse-fliegen“, die auch auf der documenta ausgestellt waren, gelästert. eigentlich zu unrecht. zwei tote fliegen hinter glas. die aussage könnte sein, dass sie für immer schlafen, eben weil sie die schlafkrankheit übertragen. und schon läßt sich darüber alttestamentarisch diskutieren. auge um auge, zahn um zahn. es ist weit hergeholt, ich weiss. aber immerhin eine botschaft, die transportiert wird.

 

ebenso ergeht es mir mit kunst von Feathers Boa. leider hat sie sich weitgehend ins reallife zurückgezogen, daher habe ich hier vier werke von ihr ausgestellt und lasse sie eine woche stehen. danach brauche ich den platz, um die sachen fürs festival der liebe zu basteln. wenn ihr auf die installationen zugeht, verändern sie sich. bitte achtet auch auf den text der dann lesbar wird.

 

so, hier nun ein paar schlecht gemachte photos von Feathers werken:

 

barrel of fun

 

trapped

 

burning desire

 

clensched soul

 

viel spass und macht nichts kaputt. ;P

 

 

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , , , , , , ,

2 Kommentare zu “kunst oder keine kunst, das ist hier die frage…

  1. kueperpunk September 16, 2012 um 01:02 Reply

    Die Brennende Erde im Ölfaß? Habe ich schon 2008 in einem Artikel für telepolis erwähnt. Feathers erzählte mir damals, derr Bruder einer Freundin sei kurz davor in Afghanistan gefallen.

    • ganzbaf September 16, 2012 um 09:01 Reply

      danke für die info, das wußte ich nicht. tatsächlich habe ich das fass schon sehr oft ausgestellt, denn die aussage, was ausgesagt werden soll, ist sehr deutlich zu ersehen. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s