festival der liebe 2 vom 19.10.2012 bis 21.10.2012 und anderes

hey,

Kueper fragte mich letztens, ob ich wieder beim „festival der liebe“ vom 19.10.2012 bis 21.10.2012 mitmache. nein, das ist keine erotikmesse! sondern ein festival der kunst, musik und literatur. mit freude habe ich zugesagt. aber was machen? den kram den ich mal erstellt und als kunst deklariert habe ist von vorgestern. außer einem höflichen blick darauf wird es keine reaktionen geben. also habe ich mir gedacht, ich nehme ein thema aus einem forum und stelle das sexuell dar, mit sich wie auch immer kopulierenden statuen. tja… keine sexuellen darstellungen und die statuen dürfen sich eben nicht fortpflanzen. bevor ich fortfahre, hier ein künstlerisch aufgemotztes photo aus secondlife (eigentlich habe ich heute nur nach ca. 6 jahren die effekte im bildbearbeitungsprogramm entdeckt. 😛 ):

(reklame) dieser kleine vampir ist einer der würfelavatare, über die schon Kristina geschrieben hat. dort findet sich auch die surl von dem shop usw. jedenfalls brachte mich das auf die idee, mein nächste installation als cuberia-projekt aufzustellen. cuberia nicht mehr nur als blogeinträge, nein, cuberia wird realität! das festival der liebe war schon letztes jahr toll. gedichte, spannende geschichten, vorführungen, verschiedenste kunst, musik etc., es lohnt sich wirklich das festival zu besuchen. (/reklame)

 

so, anderes thema… das nymphvale college,

ein ort in secondlife an dem ich regelmäßig als direktorin, lehrerin, zuhälter, killer oder arzt spiele.

bevor die 14 tage sommerpause im august begannen, war es gut besucht und bespielt. nach der sommerpause hatten wir den unterricht nur noch für uns selbst geplant. die leute blieben weg. das college befindet sich auf einer adult-sim. ringsrum sind kino, polizei, krankenhaus, nacktstrand, psychiatrie, knast, farm, friedhof das übliche eben. das college sowie hin und wieder das krankenhaus sind die einzigen spielstätten mit festen spieltagen, alles andere wird frei bespielt. allerdings kann man das college auch neben den spieltagen frei nutzen. interessanterweise, war bei den freien spielstätten in letzter zeit wesentlich mehr los, wie im college. das war vor der pause anders. nun ist es so, dass das college bislang nicht sehr adult (ich versuche schlüpfrige begriffe zu umgehen.) bespielt wurde. darüber gab es dann auch die ein oder andere kritik. also hatten wir eine orgy-party veranstaltet. drei leute vergnügten sich im sinne der party und das waren nicht die kritiker. die tanzten daneben. gestern hatten wir eine besprechung. natürlich bedarf es eines langen atem, dieser ist auch gegeben, schließlich gibt es das college schon recht lange, nur ist der frust der unterrichtenden ebenso verständlich, wenn sie etwas vorbereiten und dann vor leerer klasse stehen. daher werden wir es künftig so handhaben: montags sport mal mit lehrer, mal ohne. mittwochs heavy und / oder sehr adult, freitags gemäßigter und danach die obligatorische party. so hoffen wir, allen geschmäckern gerecht zu werden.

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s